Arbeitsrecht

Zahlungs­ansprüche

Hier geht es primär um die Durchsetzung nachfolgender Zahlungsansprüche:
  • Monatliche Vergütung (Fixum / Festgehalt, variable Vergütungsbestandteile wie Provisionen, Boni, Tantiemen etc.)
  • Sonderzahlungen (Weihnachtsgeld, Urlaubsgeld, 13. Monatsgehalt, Prämien etc.)
  • Vergütung bei Freistellung, Beschäftigungsverbot etc.
  • Annahmeverzugslohn
  • Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall
  • Urlaubsvergütung
  • Karenzentschädigung bei Wettbewerbsverbot
  • Schadensersatzansprüche
  • Vertragsstrafen
  • besondere tarifliche Entgeltansprüche

Gerade bei Zahlungsansprüchen aus dem Arbeits- bzw. Dienstverhältnis ist besonderes Augenmerk auf die Beachtung etwaig einschlägiger Ausschluss- bzw. Verfallsfristen zu legen; solche können im Arbeitsvertrag oder aber auch in einem zur Anwendung kommenden Tarifvertrag geregelt sein.

In einem solchen Falle ist es sehr wichtig, die Zahlungsansprüche rechtzeitig in der dort vorgesehenen Weise (außergerichtlich und / oder gerichtlich) geltend zu machen, da die Ansprüche ansonsten verfallen.

Bitte kontaktieren Sie uns daher möglichst frühzeitig, um einen drohenden Anspruchsverfall zu verhindern!

Haben Sie weitere Fragen?
Bitte sprechen Sie uns an!

Anschrift

Verspohl Goj Dahm
Rechtsanwältinnen PartG mbB

Düsseldorfer Straße 50
47051 Duisburg

Kontaktdaten

Telefon: 0203 - 280 95 95
Telefax: 0203 - 280 95 96

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.verspohl-goj.de

Bürozeiten

Montag bis Donnerstag
08.30 - 13.00 Uhr
 14.00 - 17.30  Uhr

Freitag
08.30 - 13.00 Uhr